static1.squarespace.com

Stadt Leipzig

Die Stadt Leipzig entwickelt als Flächeneigentümerin dieses besondere Quartier zielgerichtet und sorgfältig. Neben der Wiederbelebung einer innerstädtischen Brachfläche, einer besseren Vernetzung der angrenzenden Stadtteile sowie der weiteren Qualifizierung des Leipziger Gewässernetzes spielen vor dem Hintergrund einer wachsenden Stadt auch die Ziele des wohnungspolitischen Konzepts eine große Rolle.

sachsen
staedtebau

Bund und Freistaat Sachsen

Fördern das Vorhaben im Rahmen der Bund-Länderprogramme:

  • Städtebauliche Erneuerung (SEP)
  • Stadtumbau-Ost (SUO)

Mit den seitens Bund und Land erhaltenen Finanzhilfen in Höhe von 3,11 Mio. EUR  im Programm SEP wurden vor allem der Grunderwerb, die Erschließung sowie die planerische Vorbereitung des Gesamtvorhabens finanziert. Mit den 3,09 Mio. EUR Finanzhilfen aus dem Programm SUO wurde die Baufeldvorbereitung der Wasserbaumaßnahmen und die folgende im Umfeld der befindlichen Freianlagen und Wege hergestellt.

efre

Freistaat Sachsen und EU

Mittels des EFRE-Strukturfonds in Höhe von 0,82 Mio. EUR, die seitens der EU über den Freistaat Sachsen ausgereicht wurden, konnten im Programmteil Brachrevitalisierung die Freilegung der ehemals gewerblich genutzten Hafenareale und damit die grundsätzliche Vorbereitung für eine Neuentwicklung und -neunutzung umgesetzt werden.

Erstmalig kamen des Weiteren Mittel eines Stadtentwicklungsfonds zum Einsatz. Mit den hier verfügbaren 3,6 Mio. EUR konnte die Finanzierung der Gewässerverbindung gewährleistet werden. Die Gewässerverbindung ist eine wesentliche Schlüsselmaßnahme für die folgende Vermarktung der Grundstücke im Lindenauer Hafen. Mit den Einnahmen aus der Grundstücksvermarktung soll der Fonds ab 2018 refinanziert werden. Die Mittel sollen folgend in andere Projekte in der Region fließen.

lesg

LESG – treuhänderische Sanierungsträgerin der Stadt Leipzig

Die LESG entwickelt als treuhändische Sanierungsträgerin das Sanierungsgebiet „Zentraler Bereich Lindenauer Hafen“. Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner für alle weiteren Informationen zum Stadtentwicklungs-Projekt.